Heiraten auf Mallorca: eine zauberhafte Finca-Hochzeit

Aktualisiert: 28. Nov.

Da stand ich nun als Deutscher in Zürich auf der beloved Messe in der Giesserei.

Anna, meine beste Freundin und ich wollten uns als Team VundA zeigen. Ein Hochzeitsteam für Fotografie und Videografie, das sich blind vertraut und auch menschlich wunderbar harmoniert.

Diese Besonderheit als Team wollten wir der Welt präsentieren. Da war es klar, dass wir in der Wahlheimat von Anna, Zürich, uns einen Team VundA Stand aufbauen und die Schweizer davon überzeugen, dass Hochzeitsdienstleister auch professionell sein können, wenn sie herzlich und freundschaftlich sind.



Und genau das war es, was Sarah & Diego an unserem Stand hat hängen bleiben lassen. Zwei Menschen, die überall wo sie hingehen so eine Lebensfreude und Herzlichkeit ausstrahlen. Ganz ehrlich, wir haben schnell gemerkt: Das passt wie A**** auf Eimer!


Die beiden sind nun mit der Zeit solche Herzensmenschen geworden und wir sehen uns auch nun noch nach der Hochzeit. Ihr merkt schon: Ich bin wirklich bei meinem Paaren nicht einfach nur ein Dienstleister.



Aber nun dazu, warum ihr eigentlich hier seid:


Die Hochzeit von Sarah & Diego - Eine Traumhochzeit auf Mallorca



Es ist ein warmer Sommertag im August 2019. Frisch gelandet, machen Anna, Karni und ich uns auf den Weg zur wundervollen Finca Es Fangar im Herzen von Mallorca.

Karni ist eine wundervolle Videografin aus Israel, die Anna und ich auf einem Event kennen lernen durften. Karni und ihre Freundin Shani sind sozusagen die israelische Vroni und Anna. Mit uns Vieren hat es auf Anhieb gefunkt und wir haben uns die Möglichkeit gegeben uns gegenseitig auf Hochzeiten zu begleiten. Sozusagen ein internationales Fotografen-Praktikum. Aber das ist wieder eine andere Geschichte (Oh Gott, ich muss so viele Blog-Posts schreiben! :D)

Heiraten in einer Finca: Party zwischen Palmen


Die Finca Es Fangar ist eher ein ganzes Anwesen. Pferdezucht, Weinanbau und mehrere Häuser zum Feiern und Wohnen. Wirklich die perfekte Location für ein Destination-Wedding in Mallorca.


Wir haben alle auf dem Anwesen gewohnt und schon am Anreisetag Freitag haben wir uns Abends mit dem Brautpaar und den Gästen bei Paeja und ein paar Drinks versammelt.

Es war eine wundervolle Möglichkeit nicht nur Sarah und Diego vor ihrem großen Tag zu sehen, sondern es war auch ein tolles Gefühl direkt von allen Gästen herzlichst aufgenommen zu werden. Man kannte direkt die Familie, wusste wer die Chaoten im Freundeskreis waren und die Kinder konnte man auch zu den Eltern zuordnen.

Keine Frage, dass wir auch da die beiden fotografisch begleitet haben. Denn so ein Get-Together, wie man das in der Szene nennt, ist genauso wichtig wie die Hochzeit selbst.




Der nächste Tag hat dann damit begonnen, dass wir Diego und seine Jungs in ihrer Unterkunft besucht haben. Entspanntes Zusammensein, die Ruhe vor der Aufregung genießen und ganz im Stil der Clique zusammen anstoßen und eine Zigarre zu Ehren des Tages rauchen.



Genauso entspannt war es auch bei Sarah. Sie hat sich mit ihren Mädels zusammen fertig machen lassen. Bei dem ein oder anderem Gläschen Sekt wurden die Haare gemacht und das Make-Up aufgetragen. Ein wundervolles Getting-Ready, genau nach meinem Geschmack.


Denn ich war mit Anna einfach mitten drin dabei. Kein Fremdkörper, sondern wirklich jemand der in diesem Moment auch dort hin gehört.



Und dann stieg die Aufregung! Sarah hat sich fertig gemacht und alle Gäste und Diego haben im Garten auf sie und ihren Papa gewartet.


Eine freie Trauung unter Palmen


Das letzte mal den Schleier richten, die Arm ihres Vaters zum Festhalten und dann den ersten Schritt in die neue Richtung eines gemeinsamen Lebens gehen.



Na gut, so neu ist das bei diesen beiden ja nicht. Denn es verbindet sie schon mehrere Jahre und auch zwei Kinder miteinander.


Die Traumhochzeit für ein ganzes Wochenende war etwas worauf sie sich schon Jahre gefreut haben


Und irgendwann war der Zeitpunkt einfach der Richtige. Sie haben es getan ohne darauf zu achten was die Norm sagt. Sie sind ihrem Herzen gefolgt und haben ihre Liebe mit einer Hochzeit gefeiert, die nicht in irgendwelchen Hochzeitsratgebern steht oder die von ihnen erwartet wurde. Und nur das ist es auf das es ankommt!


An euch alle da draußen: Heiratet für euch! Es ist eure Hochzeit, euer Tag, euer Leben, das ihr feiern möchtet. Da haben Erwartungen und Pflichten keinen Platz.



Lasst euch von Sarah & Diego und meinen Bildern nun noch weiter inspirieren und denkt daran:


Macht es einfach auf eure Art! Eure Hochzeit darf so individuell und ausgefallen sein wie ihr selbst.



Party im Pool? Als Hochzeitsfotografin bin ich überall mit dabei!


Ist klar, dass ich bei so einer Party auch mit im Pool lande, oder?

Hochzeitsfotografin im Wasser - Kamera allzeit bereit!



Und am nächsten Tag?


Wenn alle an einer Location feiern und auch schlafen, dann kann man am nächsten morgen wunderbar auch zusammen den Tag Revue passieren lassen und vor allem einen Anti-Kater-Bloody-Mary zusammen genießen. :D



Ich denke immer wieder gerne an die Hochzeit von Sarah und Diego. Als Hochzeitsfotografin auf Mallorca mit dabei sein zu dürfen und diese grandiose Party mit begleiten zu dürfen ist nach wie vor eines meiner Fotografie-Highlights.

68 Ansichten0 Kommentare